Wohnmobil Beratung
● herstellerneutral ● kompetent ● erfahren

Wohnmobil Beratung
Ein kleiner Steckbrief und eine beispielhafte Ausarbeitung

Zuerst möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Seit über 40 Jahren reise ich in Wohnmobilen verschiedenster Bauart und Hersteller um Urlaub und Hobbys miteinander zu verbinden. Wir waren zu zweit unterwegs, wir waren mit drei oder vier Personen im Urlaub. Wir waren im Sommer zum Surfen an einsamen Stränden, wir waren im Winter zum Skilaufen auf Stell- oder Campingplätzen oder den Parkplätzen von Liftstationen.
Kurz gesagt, wir hatten unzählige Gelegenheiten uns über einen besseren Grundriss, eine praktischere Anordnung einer Spüle oder über die Frage zu sinnieren, wo denn hier das Bettzeug für vier Personen verstaut werden soll.
Die Beratung, die wir von den verschiedensten Wohnmobil Händler erfahren haben war sicherlich immer interessant. Aber über Hintergründe oder über die Nachteile eines vordergründigen Vorteils wurde naturgemäß nicht gesprochen. Das habe ich vermisst und habe mir deshalb viele Informationen mühevoll selbst zusammengetragen. Ich wäre oft froh gewesen, jemanden fragen zu können ohne in eine bestimmte Produktrichtung geschoben zu werden.
Diese oft langwierige Suche nach Informationen möchte ich Ihnen erleichtern. In mir haben Sie einen Ansprechpartner, der Ihnen kein Wohnmobil verkaufen möchte, sondern Sie bei der Auswahl mit einer individuellen und auf Ihre persönlichen Verhältnisse zugeschnittenen Beratung unterstützen kann.

Ein bisschen zu meinem technischen und beruflichen Hintergrund. Ich habe eine handwerkliche und technische Ausbildung als Rundfunk und Fernsehtechniker, mit zeitweisen Ausflügen in die damalige Kfz Technik und als Elektrotechniker. Ich war als Messgerätetechniker in der Halbleiter- und Solarzellenfertigung und europaweit als Servicespezialist von Computersystemen tätig. Für Rechenzentren, deren Infrastruktur und Notstromversorgungen habe ich Sicherheitskonzepte erstellt und eine deutschlandweite Serviceorganisation im IT Bereich geleitet. Jetzt konzentriere ich mich auf das Thema Wohnmobil.

Egal ob Neukauf oder Ausbau, Wenn Sie jetzt jemanden haben, mit dem Sie sich austauschen können, Ihre Zweifel besprechen oder der Ihnen hilft offene Fragen zu klären, wird der Weg zum Wunschmobil schon erheblich einfacher.
Von mir bekommen Sie eine neutrale Beratung. Ich unterstütze Sie bei der Frage ob Herd, Kühlschrank oder Heizung mit Gas, Diesel, oder Strom laufen sollen/können und die damit verbundenen Vor- und Nachteile. Ich bin Ihnen behilflich bei der Auswahl von Herd, Kühlschrank, Heizung, Klimaanlage oder  Ihrer Solaranlage bzw. eines Wechselrichters. Aber auch bei so Fragen wie: "Brauche ich einen Ladebooster oder ist eine Solaranlage besser"? helfe ich Ihnen gerne. Ich erstelle Ihnen außerdem die kompletten Verschaltungsunterlagen mit den notwendigen Informationen als Unterstützung zum Einbau für Sie oder Ihren Elektrofachmann.

Hier ein Beispiel für eine Ausarbeitung zur Realisierung eines Ausbaus: 
Mail von Herr Mustermann vom ………..
Ich möchte mein Fahrzeug, einen MB Sprinter 213 CDI Kastenwagen, zum Reisemobil ausbauen. Meine Frau und ich möchten mit dem Wagen abseits von Campingplätzen und Stellplätzen für ca. 3 Tage autark stehen. Der Sprinter soll aber auch mit Landstrom benutzbar sein. Für Ausflüge mit unseren Pedelec Fahrrädern soll eine Lademöglichkeit für die Akkus eingebaut sein. Kochen werden wir mit Campingkocher, Warmwasser benötigen wir nicht, aber eine Kaffeemaschine für den Morgenkaffee möchten wir anschließen können. Für kalte Nächte im Frühjahr/Herbst möchten wir eine kleine Heizung. Im Winter reisen wir aber nicht. Wir stellen uns ein gasfreies Reisemobil vor weil ich mich vor dem Einbau einer Gasanlage scheue.
Den handwerklichen Ausbau mache ich selbst, die elektrischen Arbeiten übernimmt ein Bekannter, aber für die Auswahl der notwendigen Geräte, für die Planung und für eine Zeichnung der Verschaltungen benötige ich Unterstützung.
Können Sie mir bei diesen Themen helfen?


Eine beispielhafte Ausarbeitung inklusive aller notwendigen Informationen und der Verschaltung in einer 12 seitigen PDF Datei "Beispiel Ausarbeitung" können Sie hier: hier zur Anschauung herunterladen.

Hier als Beispiel ein schaltungstechnisches Blockschaltbild für die obige Ausarbeitung:

Verschaltungsbeispiel mit Geräten


oder hier ein Beispiel zum Thema Kabelverlegung und Geräteplazierung im VW Bully T3.

Beim T3 sitzt der Motor mit Lichtmaschine und Starterbatterie im Heck. Ein Einbau von Aufbaubatterie, 230V Ladegerät unter Fahrer- bzw. Beifahrersitz ist nicht optimal, denn hier muss dann mit Kabellängen von ca. 4m von der Startbatterie nach vorne zu den Sitzkonsolen gerechnet werden. Die relativ schwache Lichtmaschine mit 65A und ca. 13V Spannung ist hier überfordert und muss dann mit einem B2B Lader unterstützt werden. Natürlich sind die Sitzkonsolen ein idealer Platz für die Elektrik, aber bei den Innenmaßen der Sitzkonsolen mit L 278, B 175 und H 175 sind größere Batterien inklusive der Kabelanschlüsse nur schwer unterzubringen.
Einbau- und Verkabelungstechnisch ist es aber besser die Aufbaubatterie und den 230V Lader auf der linken Seite, direkt an der Trennwand zum Motorraum zu platzieren. Damit bleiben die Kabellängen kurz und sind einfach zu verlegen. Die linke Fahrerseite ist damit die Installationsseite, die Kabel für die Beleuchtung für Beifahrer und Heckbank/Bett kann man relativ einfach unter der Dachhimmelbespannung oder der Bodenplatte verlegen.

Kabelverlegung VW Bully T3

Das waren nur ein paar Beispiele für eine individuelle und gezielte Beratung.
Wir sprechen hier ja nicht über eine Anschaffung im Wert von 10 Euro, bei einem Wohnmobil kommt doch etwas mehr zusammen. Damit Ihr Geld auch langfristig gut angelegt ist, lohnt es sich bestimmt vorher eine neutrale und aus Erfahrung geprägte Beratung einzuholen. Sicherlich, eine gute und fundierte Beratung verursacht Kosten, aber darüber sollten wir erst reden wenn Sie konkrete Fragen und Anforderungen gestellt haben.

Rufen Sie an oder schreiben Sie eine Mail. Rufnummer oder Mailadresse finden Sie auf der Seite Impressum.

Billiger als ein Fehlkauf und besser als jahrelanges Ärgern ist eine Beratung in jedem Fall.

Stand 30.6.2020

eine Ebene zurück